Waldescher Schüler erleben französische Tradition

Erstellt: Freitag, 24. Juli 2015 | Geschrieben von Martin Bartmann

01 WaLuGS geschenkJul15

(Fotos: Übergabe der G02 WaLuGS geschenkJul15eschenke durch den Vorsitzenden und den Jugendward des FSK)

Der letzte Schultag für die Grundschüler der 4. Klassen ist in Waldesch ein ganz besonderer. An diesem Tag übergeben wir vom Freundschaftskreis im Auftrag der Amicale aus Lucenay ein kleines Geschenk. Diese Tradition aus Frankreich, ein Geschenk zum Schulwechsel überreichen, haben wir auch in diesem Jahr sehr gerne durchgeführt.

So war ein Teil des Vorstandes des FSK bei der Abschlussfeier, am 24.07.15 in der Turnhalle der Grundschule Waldesch anwesend. Nachdem Die Kinder der 4. Klassen Ihre Musical Vorführung mit Bravour abgeschlossen hatten und die kurzen Ansprachen von den Lehrern gehalten waren, kam der Moment den die Schüler ersehnt hatten. Unser 1. Vorsitzender hatte in seiner kurzen Ansprache diese Französische Tradition den Waldescher Schülern näher gebracht. Er berichtete auch das die

Grundschüler aus Lucenay, die einzigsten in Frankreich sind die zu Ihrem Schulbeginn eine Schultüte erhalten. Diese Deutsche Tradition führt der FSK seit Jahren schon in Lucenay durch. Dann bekamen die Kinder die Geschenke von der Amicale, durch den Jugendwart vom FSK, überreicht. Die Freude über die kleinen Übersetzer war so groß das sich alle mit einem „Merci beaucoup" bedankten.

Wir vom Freundschaftskreis freuen uns sehr das diese Deutsch-Französischen Traditionen in beiden Gemeinden gut ankommen und weitergelebt werden.

Gäste aus Lucenay-lès-Aix zur Pfingstkirmes 2015

Bericht von Martin Bartmann

Besuch2015900x320web


Am Freitag den 22. Mai 2015 trafen gegen 18.00Uhr unsere Französischen Gäste auf dem Schulhof der Grundschule Waldesch ein. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurden die Gastfamilien eingeteilt. Um 20.00Uhr trafen wir uns, bei unserem Mitglied Franz Bollinger in der alten Schmiede wieder, um unser Wiedersehen zu feiern. Bei einem reichhaltigen Buffet, Spanferkel und einer großen Getränkeauswahl wurde bis spät in die herrliche Sommernacht gefeiert.

Am Samstagmorgen (23. Mai) trafen sich dann die Vorstände aus Waldesch und Lucenay zu der gemeinsamen Vorstandssitzung. In diesem Jahr gab es nur ein Thema, unser 50 Jähriges Partnerschaftsjubiläum im nächsten Jahr. Wir waren uns schnell einig wie wir dieses Jubiläum gestalten wollen. Danach wurden noch die Termine für die Festlichkeiten beider Vorstände bekannt gegeben und Einladungen zu den jeweiligen Festen ausgesprochen.
Nachmittags hat man sich am Kreisel in der Dieblicher Straße getroffen. Hier wurde gemeinsam mit den Waldescher Rosenmajestäten, der Koblenzer Weinkönigin und Ihrer Prinzessin, der Winninger Weinhex und den Fahrern der 4. Waldescher Traktorparade auf das Eintreffen des Kirmesbaumes gewartet. Die Gruppe rund um unseren Traktor war sehr erstaunt über die große Anzahl von Majestäten und die 24 Oldtimertraktoren. Das Fachsimpeln über die alten Traktoren war dann auch der Grund das ein Teil unserer Gruppe vergessen hatte der Parade zu folgen, sodass nur unsere Freunde Gilbert und Philibert, die auf der historischen Setzmaschine Platz genommen hatten, am Umzug teilnahmen. Die beiden hatten alle Hände voll zu tun die kleinen Weinproben unter den Zuschauern am Straßenrand zu verteilen. Als dann die Gruppe wieder komplett am Festplatz angekommen war wurde das aufstellen des Kirmesbaumes begutachtet. Die Freude bei unseren Gästen war riesen groß als sie feststellten das die Feuerwehr die Baumkrone nicht wie üblich in den Ortsfarben geschmückt hatte sondern in den Französischen Nationalfarben. Als der Baum dann stand gab es für die Kinder kein Halten mehr, die Fahrgeschäfte der Kirmes lockten. Und so feierten wir mit unseren Gästen zusammen den ersten Abend der Waldescher Rosenkirmes.

Am Sonntag (24. Mai) wurden dann die Wanderschuhe ausgepackt. Der Treffpunkt war um 11.00Uhr am Feuerwehrhaus wo bereits das Wandertaxi (für nicht Wanderer) und der Proviantwagen warteten. Die erste Etappe wurde dann vom Feuerwehrhaus bis zum Merkurtempel im Stadtwald zurück gelegt. An dieser Historischen Stätte wurde dann die erste Erfrischung für die Wandergruppe aufgebaut. Die Rast war so lange eingeplant das sich alle den Merkurtempel in Ruhe ansehen konnte. Damit jeder Französische Gast wusste auf welchem Historischen Grund er sich gerade bewegte wurden im Vorfeld schon die Informationen rund um den Merkurtempel ins Französische übersetzt und als Handzettel ausgegeben. Die zweite Etappe unserer Wanderung führte uns weiter durch den Wald zum Schloss Stolzenfels, wo das Wandertaxi und der Proviantwagen schon ein kleines Picknick vorbereitet hatte. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann ins Schloss Stolzenfels wo uns die beiden Führer schon mit den berühmten Filzpantoffeln erwarteten. Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es dann schließlich auf die dritte und letze Etappe den Berg hinab und am Rhein entlang zum Brauereiausschank der Koblenzer Brauerei. Beim gemeinsamen Abendessen wurde wieder viel geklönt und so hätte man beinahe die Abfahrt mit dem Bus nach Waldesch verpasst.

Der Abend stand dann wieder im Zeichen der Rosenkirmes, wo an diesem Abend bei einer gut gelaunten Live band das Tanzbein geschwungen wurde. Da störte es auch keinen mehr das außerhalb vom Zelt der Regen eingesetzt hatte. Der Nachhause weg wurde dann erst bei der nächsten Trockenphase angetreten.

Nach dem Festgottesdienst am Pfingstmontag (25. Mai), den wir gemeinsam besuchten, hieß es leider wieder Abschied nehmen. Es wurde geküsst, umarmt und hier und da noch ein paar Tränen verdrückt, bis sich der Bus dann Richtung Lucenay in Bewegung setzte. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Treffen mit unseren Französischen Freunden, wo es wieder heißt: Bon jour, ca va?
Lust bekommen mitzumachen? Dann kommen sie einfach am 17.06.2015 zu unserem nächsten Lucenaytreff in den Rosenhof nach Waldesch. Dort gibt es immer aktuelle Neuigkeiten rund um unsere Partnerschaft. Weitere Informationen zu den oben genannten Terminen und Bilder rund um unseren Verein finden sie auf unserer Webseite www.waldesch.com . Wir sehen uns!

Hier geht es zum Fotoalbum dieser Begegnung

Fête de la choucroute 2015

Wir waren wieder dabei Mitte Februar folgte eine Delegation aus Waldesch der Einladung zum Fête de la Choucroute nach Burgund.

2015Choucroute300x20002 
 2015Choucroute300x17046
 2015Choucroute300x18060
Fotos: Die Waldescher Delegation in Lucenay. Man nimmt Abschied (unten)
Lucenay-lès-Aix im Februar 2015

In der französischen Partnergemeinde Lucenay lès Aix ist dieses Fest schon Tradition. Mit Sauerkraut, leckeren Beilegen und dem deutschem Bier aus der Region bekommt das Dorf Lucenay mit seinen ca. 1600 Einwohnern normalerweise die Halle mit 350 Sitzplätzen voll belegt. Doch durch den Grippevirus hatte wir hier bei uns in Waldesch und auch in Lucenay Verluste zu verzeichnen.

Von den 10 reisewilligen Waldeschern mussten 3 kurzfristig ihren Besuch wegen Krankheit absagen. Auch war die Stimmun der Reisegruppe auf der Hinreise sehr getrübt, da eine junge Frau, 2 Monate vor ihrem 18 Geburtstag, nach 70 Kilometer wieder zurück nach Hause musste. Ein Termin beim Jugendamt, der kurzfristig anberaumt wurde, war leider nicht zu verschieben.

Doch gegen Abend nach ca. 700 Km, war die Freude über unser Eintreffen in Lucenay groß. Mit französischen Spezialitäten wurde ein jeder in seiner Gastfamilie verwöhnt.

Am Samstagabend nach dem sehr leckeren Sauerkrautessen spielte eine Band mit toller Lifemusik zum Tanze auf. Alle, ob alt und jung waren auf der Tanzfläche zu finden. Selbst die Kinder tanzten mit und teilen die Freude der „Großen". Wie immer: „Ein gelungenes Fest – ein Stück französische Lebensfreue!

Am Sonntag fand sich die Zeit über die kommenden Ereignisse zu sprechen. So ist die 50 Jahre Feier im nächsten Jahr, am Himmelfahrts-Wochenende, ein ganz großes Thema. So ein außergewöhnliches Fest will gut vorbereitet sein! Natürlich war auch der anstehende Partnerschaftsbesuch 2015, an der Pfingstkirmes in Waldesch, Gesprächsstoff. Ja, so ging das intensive Wochenende bei Freunden mal wieder viel zu schnell vorbei.

Bei dem am 19.März 2015 ab 19:30 Uhr stattfindenden Lucenay-Treff zum Frühling erfahren Sie im Rückblick noch mehr vom Sauerkrautfest. Anstehende Termine und Vorabinformationen über den Partnerschaftsbesuch werden auch besprochen. Wir laden alle interessierten Mitbürger und Freunde des deutsch-französischen Freundschaftsgedanken herzlich in die Pizzeria im Waldescher Bürgerhaus ein. Kommen Sie und seien Sie auch dabei! Lernen Sie den Partnerschaftsaustausch kennen und erleben. So sind wir auch immer auf der Suche nach Gastfamilien, die unsere französischen Freunde beherbergen möchten.

Mitgliederversammlung 2014

Geschrieben von Joachim Breidbach (Schriftführer)

Bericht zur satzungsmäßigen Mitgliederversammlung vom 21. Oktober 2014

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand im Bürgerhaus Waldesch statt. Vorstandswahlen sind laut Satzung in einem 2-jährigen Turnus vorgesehen und standen in diesem Jahr nicht an.

Favicon3Martin Bartmann konnte in seiner Funktion als 1.Vorsitzender neben dem Bürgermeister der Gemeinde Karlheinz Schmalz, dem Ehrenvorsitzenden Hans-Dieter Mangold, eine große Anzahl an Mitglieder des Freundschaftskreises begrüßen. Er bat anschließend die Versammlung, der im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder, Frau Resi Balke und Herr Georg Nowatschin in Ehren zu gedenken.

Der Rechenschaftsbericht des Vorstands, vorgetragen von M.Bartmann, W.Weisselberg, P.Wegemann und U. Luxem, berichtete über die Aktivitäten im zurückliegenden Vereinsjahr, die Finanzen und die Planungen für das nächste Jahr (Bericht im PDF-Format zum Herunterladen).

Besonders hob der 1.Vorsitzende die prachtvolle Gestaltung des Lucenayplatzes durch engagierte Vereinsmitglieder hervor. Der Platz im Mittelpunkt von Waldesch hat die Jury des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft" sehr beeindruckt. Das Gremium hat die Arbeit mit einem 2. Platz und einer Geldzuweisung im Rahmen des Wettbewerbs honoriert. Diese Gelder sollen nun genutzt werden, um den Platz noch attraktiver und schöner zu gestalten.

Auf Anregung der Rechnungsprüfer votierte die Versammlung auf Entlastung des Vorstands für die Periode des zurückliegenden Jahres.

Eine rege Diskussion gab es zum Vorschlag des Vorstands zur Änderung der Vereinssatzung. Eine Entscheidung zu diesem TOP wurde vertagt. Es wurde entschieden, dass der Vorstand der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung einen fundierten Vorschlag in ordnungsgemäßer Form zur Abstimmung vorlegt.

Feiern in den Herbst 2014

Herbstfest2014300x22070Waldesch im September 2014

Das Programm des diesjährigen Herbstfestes war wie schon in den vergangenen Jahren in zwei Bereiche aufgeteilt. Die Planung für den Nachmittag sah spielerische Wettkämpfe von Kindern und Jugendlichen unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen“ vor. Daran anschließend sollte das Fest in den Abendstunden Raum geben für ein gemütliches Miteinander bei Essen und Trinken.

Und so kam es. Gewitter und Starkregen konnten den Gästen des deutsch/französischen FSK Waldesch/ Lucenay-lès-Aix den Spaß an den Spielen und dem geselligen Beisammensein nicht verderben. Am frühen Nachmittag wurde es plötzlich dunkler und unter einem gewaltigen Donnergroll verwandelte sich das Gelände rund um die Grillhütte zu einer Seenlandschaft.

Ob heute Gäste heute kommen werden? So fragte sich der Vorstand des Freundschaftskreises, angesichts des doch sehr herbstlichen Wetters. Die Kerzen wurden angemacht. Dies verlieh der geschmackvoll ausgeschmückte Grillhütte einen ganz besonderen Reiz. Die leckeren Kuchen warteten auf hungrige Mäuler.

Um 16:00 Uhr waren gerade mal 6 Kinder, teils in Gummistiefel, anwesend. Die Spielleitung hatte kurz entschlossen die Spiele etwas umgestellt und so konnte es in dem riesengroßen Zelt los gehen.

Mannschaften wurden gebildet, die sich selbst ihren Namen aussuchen. So traten „Die Pampersrocker“ gegen „Die Ersten“ an. Der Regen hatte aufgehört und damit trafen nach und nach auch weitere Gäste ein. Die Mannschaften erhielten somit zahlenmäßig weiteren Zuwachs.

Herbstfest2014 300x300 104Auf dem Programm des munteren Wettstreits standen Spiele wie: die Inselpost, das Bobbycar-Rennen, Luftschlangenraupe, Gummienten schießen, Fährmannstaffel, 3 Gewinnt und das Römische Wagenrennen. Das waren am Weltkindertag, 2 froh gelaunte Stunden voller Spielespaß für die Kinder von Waldesch.

Selbst das Wetter ließ sich von der guten Stimmung der Teilnehmer und auch der übrigen Gäste umstimmen und gestaltete sich vorübergehend von seiner besten Seite. Eine wunderbare herbstliche Nachmittagssonne erhellte die Zeremonie der abschließenden Siegerehrung. Alle 18 teilnehmenden Kinder erhielten eine Urkunde und ein Freigetränk. Mit einem knappen Vorsprung hatten die „Die Pampersrocker“ einen grandiosen Sieg davon getragen.

Anschließend gab es selbst gemachte Salate zu den Leckereien vom Grill. Und wieder kam ein kräftiger Regenschauer herunter. Schnell die Würstchen in Sicherheit bringen, damit sie nicht ertrinken bei diesen Wassermassen.

Gesellig klang der Tag aus und somit konnte der Freundschaftskreis trotz widrigen Umständen ein schönes Herbstfest verzeichnen.

Bedanken möchten wir uns bei den Bäckerinnen und Bäcker, den Grillmeistern, den Dekorateuren, den Fotografen und ALLEN Helfern, die zu dem guten Gelingen des Festes beigetragen haben. Tolle Bilder von diesem Fest können Sie auf unserer Homepage: www.waldsch.com und demnächst im Schaukasten am Lucenay - Platz anschauen.

Ein besonderes Lob an den gesamten Vorstand, der seine Feste immer bestens vorbereitet und mit sehr viel Arbeit und ehrenamtlichem Engagement ein wenig Farbe in das gesellschaftliche Leben bringt. 

Hier geht es zum Fotoalbum (Doppelklick)